FDP zu Informationsaustausch bei den Stadtwerken

Geschrieben von am 14. Januar 2016 | Abgelegt unter Kommunalpolitik, Landtagswahl 2016

Der Energiepolitische Sprecher der FDP Landtagsfraktion, Andreas Glück und die FDP- Landtagskandidatin für den Wahlkreis 12 Ludwigsburg, Stefanie Knecht, trafen sich mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim, Bodo Skaletz, zu einem Informationsaustausch über aktuelle und zukünftige Fragen der Energiepolitik.

Skaletz stellte den Besuchern, unter ihnen auch der FDP-Stadt- und Kreisrat Johann Heer, das Unternehmen und seine Angebotspalette vor. Er bemängelte Nachteile für kleinere und regionale Anbieter – wie die SWLB – durch diverse Vorschriften und Verordnungen, z.B. der Landesregulierungsbehörden. Dazu Knecht: „Diese müssen schleunigst beseitigt werden, damit die regionalen Anbieter, die ein hohes Maß an Vertrauen bei den Kunden vor Ort genießen und für mehr Wettbewerb sorgen, nicht benachteiligt werden.“

Es herrschte große Übereinstimmung bei dem dringend benötigten und schnellstens durchzuführenden Breitbandausbau (schnelles Internet) und zwar nicht nur für die Ballungsräume, sondern auch für den ländlichen Raum. Glück: „Hier sehen wir den Staat in der Pflicht, dies als Daseinsvorsorge anzuerkennen, so wie wir das als FDP in die Landesverfassung im vergangenen Jahr eingebracht haben.“ Die FDP fordert eine Investitionsoffensive für den Ausbau einer zukunftsfähigen Infrastruktur in Höhe von 1 Mrd. Euro, die aus Mitteln der Landesstiftung Baden- Württemberg im Zeitraum von fünf Jahren umgeschichtet werden sollen.

Am Ende des sehr konstruktiven und offenen Gespräches vereinbarten die Teilnehmer einen weiterhin engen Kontakt im Sinne einer bezahlbaren und nachhaltigen Energiewende.

 

v.l.n.r.: Andreas Glück, Energiepolitischer Sprecher der FDP- Landtagsfraktion, FDP-Landtagskandidatin Stefanie Knecht und der Geschäftsführer der SWLB, Bodo Skaletz (Foto: SWLB)

v.l.n.r.: Andreas Glück, Energiepolitischer Sprecher der FDP- Landtagsfraktion, FDP-Landtagskandidatin Stefanie Knecht und der Geschäftsführer der SWLB, Bodo Skaletz (Foto: SWLB)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben