Stefanie Knecht besucht Philipp-Matthäus-Hahn Gemeinschaftsschule in Kornwestheim

Geschrieben von am 9. Dezember 2015 | Abgelegt unter Bildung, Kommunalpolitik, Landtagswahl 2016

Am 09.12.2015 machte die FDP-Landtagskandidatin der FDP für den Wahlkreis 12 Ludwigsburg, Stefanie Knecht,  einen Informationsbesuch an der Philipp-Matthäus-Hahn Gemeinschaftsschule in Kornwestheim mit gemeinsamen Mittagessen in der Schulmensa.

Für Stefanie Knecht steht ausser Frage, dass eine strukturelle Fortentwicklung (Lernkultur & Ausstattung) für alle Schularten notwendig ist und es verlässliche Rahmenbedingungen für das Bildungswesen geben muss.

Stefanie Knecht besucht Philipp-Matthäus-Hahn-Gesamtschule Kornwestheim

Stefanie Knecht besucht Philipp-Matthäus-Hahn-Gesamtschule Kornwestheim. Im Bild (v.l.: Klaus Herrmann MdL, Rektor Dr. Bertet, Stefanie Knecht, Oberbürgermeisterin Keck, Claus Schmiedel MdL und Jürgen Walter MdL

 

 

 

 

 

 

 

Die FDP fordert einen Schulfrieden mit einer auskömmlichen und fairen Ausstattung aller Schularten in einem gegliederten und vielfältigen Schulwesen und die Freiheit der Verantwortlichen vor Ort, ihr Schulangebot in eigener Verantwortung zu gestalten.

Stefanie Knecht erklärt weiter: “Es gab noch nie eine Landesregierung in der Geschichte von BW, die die Freiheit des Bildungswesen mehr ideologisch beschnitten hat, als die Grün-Rote: Den Weg zur Zwei-Säulen-Schullandschaft mit Gemeinschaftsschule und Gymnasium gehen wir nicht mit. Mehr Freiheit heisst für uns, dass die Verantwortlichen vor Ort selbst entscheiden, ob sie eine Werkrealschule oder Realschule fortführen, eine Verbundschule bilden oder eine Gemeinschaftsschule wollen – bei fairer Ausstattung und ohne Privilegien. Das Gymnasium darf keine Niveauabsenkung erfahren.”

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben